Skip to content

Madeira

Madeira ist eine portugiesische Insel die westlich der marokkanischen Küste im Atlantischen
Ozean liegt und ca. 235.000 Bewohner auf einer Fläche von 801 km² hat.

Der Flughafen Santa Catarina zählt bei den Piloten als einer der am schwierigsten
anzufliegenden Flughäfen auf der Welt.

Madeira wird auch die Blumeninsel genannt. Hier findet man Strelitzien noch die Hortensien, die Afrikanischen Liebesblumen und viele weitere Pflanzen mit großen, exotischen  Blüten. Der botanische Garten auf Madeira ist mit einer Größe von 80.000 qm sehr sehenswert.

Rafinierte offenen Bewässerungsanlagen, die Levadas, transportieren  Wasser aus dem regenreicheren Norden zu den Plantagen und Gärten im Süden der Insel. Neben den Levadas verlaufen in der Regel Wirtschaftswege die man zum Teil gut für Wanderungen nutzen kann. Hierzu sollte man sich vor Ort informieren.
Die zweithöchste Steilklippe der Welt findet man in der Nähe von Camara de Lobos. Diese sollte man beim Wandern oder Trekking unbedingt anschauen.
Die rund 120.000 Einwohner zählende Stadt Funchal ist auch Hauptstadt der Insel.
Zu den Sehenswürdigkeiten von Funchal zählen die Kathedrale Sé, die Kirche Nossa Senhora do Monte, der Botanische Garten wie auch Mercado dos Lavradores, eine große Markthalle mit Fischmarkt.
In Santana, eine eine 3400 Einwohner große Ortschaft an der Nordküste von Madeira findet man traditionelle Bauernhäuser.
Für Trekking und Wanderfreunde dürfte Madeira ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!