Skip to content

Trondheim

Mehr als 187.000 Einwohner zählt die Universitätsstadt Trondheim in Norwegen. Der Kanalhafen grenzt die Innenstadthalbinsel in Richtung Norden ab und ist ein gern besuchtes touristisches Ziel. Zentrumshalbinsel und Stadtteil Bakklandet sind über eine alte historische rote Brücke (1862) miteinander verbunden. Im Stadtteil Bakklandet findet der Besucher die berühmten bunten Holzhäuser in denen es Cafes und Shops gibt.

Das Nordkap

Auf 71° 10′ 21″ nördlicher Breite, rund 2100 Kilometer vom Nordpol entfernt und 514 Kilometer nördlich des Polarkreises liegt das Nordkap, ein Schieferberg im Eismeer. Häufig wird die Stelle als der nördlichste Punkt Europas bezeichnet, was aber falsch ist. Dieser liegt als Landzunge Kinnarodden auf der Halbinsel Nordkinn.

Das Nordkap ragt 300 m aus dem Meer. Auf dem Plateau findet man ein Informationszentrum welches teilweise in den Felsen gebaut wurde, mit historischen Ausstellungen Zudem gibt es ein Restaurant, eine Kapelle diverse Souvenirläden sowie ein Postamt, in dem man ein "Nordkapdiplom" bekommen kann.

Eiscaffee am Nordkap

Der Ort Honningsvag am Norkap ist touristisch wenig von Interesse. Vielleicht ist die Eisbar die komplett aus Eisblöcken gebaut wurde einen Besuch wert. Die temperatur beträgt in der Bar ca. -5 Grad Celsius. Für 140 Norwegische Kronen kommt man hinein. Inbegriffen sind 2 alkoholfreie Getränke in Gläsern die ebenfalls aus Eis sind.

Tromsø

Die achtgrößte Stadt Norwegens ist Tromsø. Sie liegt 344 km Luftlinie nördlich vom Polarkreises und ist die flächengrößte Stadt Norwegens.

Hellesylt

Keine 700 Einwohner hat der Ort Hellesylt. der als beliebte Touristenattraktion der Kreuzfahrschiffe und von diesen besonders im Sommer stark frequentiert wird. Grund hierfür ist der Wasserfall zwischen zwei Brücken, die Høge bru von 1907 und Hellesylt bro von 1902, die den Ort teilen. Hier stürzt das Wasser hier in den Sunnylvsfjorden.

Dalsnibba

Von der Djupvasshytta führt eine Strasse auf den Gipfel des Dalsnibba, einem 1476 Meter hohem Berggipfel südlich des norwegischen Ortes Geiranger. Von dort bietet sich eine imposante Aussicht auf den 7 Kilometer entfernten Geirangerfjord.

Bergen

Weniger als 300.000 Einwohner hat Bergen, die zweitgrößte Stadt Norwegens, am Inneren Byfjord, an der Westküste Norwegens. Viele Schiffe starten hier ihre Kreuzfahrt der Hurtigruten (zu deutsch:die schnelle Route“) d.h. die traditionellen Routen der norwegischen Postschiffe entlang der norwegischen Westküste. Die Hurtigruten zählen zu den bekanntesten Touristenattraktion con Norwegen. Das Hafenviertel Bryggen, das mehreren verheerenden Stadtbränden zum Opfer fiel, wurde 1979 wegen seiner hanseatischer Baukunst durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Natur pur: Norwegen

Norwegen ist geprägt von Gebirgsketten und kargen Hochebenen bis zu einer Höhe von rund 2500 Metern. Hier findet man Naturlandschaften, Küstenstraßen und Fjorde. Aber Norwegen besticht nicht nur durch dadurch, sondern auch mit tausenden Kilometern Atlantikküste. Dazu kommen noch ca. 150000 kleine Inseln. Wer dieses Land kennen lernen möchte, der nimmt sich einen Leihwagen und erkundet es auf eigene Faust. Viele Norweger sprechen Deutsch und Englisch, somit steht auch der Kommunikation nichts im Wege. "Natur pur: Norwegen" vollständig lesen